• slider_a1.jpg
  • slider_b1.jpg
  • slider_d1.jpg
  • slider_e1.jpg
  • slider_f1.jpg
  • slider_g1.jpg
  • slider_h1.jpg
  • slider_i1.jpg
  • slider_j1.jpg
  • slider_k1.jpg
  • slider_l1.jpg
  • slider_m1.jpg
  • _2017-12-31 Kinder Silvester Slider.jpg

Ein Blackout ist ein plötzlicher, überregionaler und länger andauernder Strom- und Infrastrukturausfall. Es ist kein gewöhnlicher Stromausfall, den viele von uns schon erlebt haben. Bei diesem Szenario ist ein zeitgleicher Ausfall der Stromversorgung in weiten Teilen Europas zu erwarten. Dieser passiert innerhalb weniger Sekunden und ohne jegliche Vorwarnung. Die vollständige Wiederherstellung der Stromversorgung kann Stunden, wenn nicht sogar Tage dauern. Aber nicht nur das, mit diesem Stromausfall fallen zeitnah auch so gut wie alle anderen lebenswichtigen und stromabhängigen Infrastrukturen (Transport, Kommunikation, Versorgung, Wasser, etc.) aus bzw. stehen nur mehr mit einer eingeschränkten Funktionalität zur Verfügung. Ein derart weitreichendes Ereignis können wir uns kaum vorstellen, da wir so etwas noch nicht erlebt haben, aber: Wären Sie und Ihre Familie, Ihre Gemeinde oder Ihr Unternehmen auf ein solches Ereignis vorbereitet?

Es muss ja nicht gleich ein Blackout sein, manchmal reicht schon ein regionaler Stromausfall - zB nach einem Sturmschaden oder Schneedruck - um das Leben gehörig durcheinander zu wirbeln. Für kleine Kinder kann keine warme Suppe mehr gekocht werden, das Garagentor kann nicht mehr geöffnet werden, im Supermarkt fallen die Kühlungen aus und an der Bankomatkasse kann nicht mehr bezahlt werden. Alles unmöglich? Denken Sie einige Zeit (Oktober 2017, Frühjahr 1979, Jänner 2006, ...) zurück, bereits bei einem Stromausfall von mehr als vier Stunden werden die Bürger nervös.

In der heutigen Zeit sind sämtliche Lebensbereiche von der Stromversorgung abhängig. Bereits nach wenigen Stunden kann die flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit lebensnotwendigen Gütern und Dienstleistungen nicht mehr sichergestellt werden.

Darum ist Eigenvorsorge besonders wichtig und gehört zu den Pflichten jedes einzelnen Bürgers. Die Feuerwehr ist in einem solchem Falle nicht in der Lage, die Versorgung der Bürger flächendeckend zu gewährleisten.

In diesem Zusammenhang appellieren wir an die Bevölkerung, die Tipps des Zivilschutzverbandes ernst zu nehmen. Auf der Homepage des OÖ Zivilschutzverbandes finden Sie alle Unterlagen dazu oder kontaktieren sie die Haager Feuerwehr. Gerne stehen wir beratend zur Seite.

Für Geschäftsinhaber die eine Stromversorgung zB für Kühlgeräte benötigen, empfiehlt sich eine Einspeisestelle für Stromerzeuger in ihrem Zählerkasten zu installieren. Die Haager Elektroinstallateure helfen Ihnen hier gerne weiter.

Quellen: OÖ Zivilschutzverband, http://www.herbert.saurugg.net/strom-blackout

Infoblatt als PDF im Downloadbereich